Zu Weihnachten: Bestellen und bezahlen Sie bis Dienstag, 17.12., um 10 Uhr und Ihre Bestellung wird am 20.12. an unseren Versanddienstleister übergeben. Für Versand ins Ausland beachten Sie bitte unsere Lieferzeiten!

Roman »Graf Dracula«

Für Vampirfans und Liebhaber klassischer Horrorsagas: DAS gruselig-märchenhafte Präsent für spannende Abende auf dem Sofa!

Besetzen Sie die Hauptrolle des mutigen Helden, tauchen Sie in die fantastisch-gruselige Welt der Vampire ein und bringen Sie den Fürst der Finsternis „Graf Dracula“ zusammen mit Ihrer Herzensdame und treuen Freunden zur Strecke!

DER Vampirroman schlechthin, den Mann und Frau unbedingt gelesen haben muss! Ein Mann, nur knapp den Fängen Graf Draculas entflohen, kämpft um das Leben seiner über alles geliebten Verlobten, die in den todbringenden Bann des Blutsaugers geraten ist. Dank der Unterstützung des berühmten Professors „van Helsing“ und weiteren treuen Freunden rettet er ihr das Leben, indem er dem teuflischen Blutsauger den Garaus macht. Basierend auf dem berühmten Vampirroman von Bram Stoker. Handlung zeigen

  • 2 Hauptrollen (1 männlich, 1 weiblich),
  • 14 Nebenrollen (12 männlich, 2 weiblich) und 2 Schiffsnamen (weiblich) personalisierbar.
  • Format ca. 13×20 cm, ca. 270 Seiten.
    Übersicht der personalisierbaren Rollen

ab 24,95 €
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
je nach Bindungsart und Umschlaggestaltung
Lieferung, je nach Bindung, in 4 bis 6 Arbeitstagen (Mo-Fr) *

Jetzt personalisieren

Personalisiertes Cover von Roman „Graf Dracula“

Personalisierbare Rollen

Sie können so viele oder wenige Rollen personalisieren wie Sie möchten! Die übrigen Rollen behalten ihre ursprünglichen Angaben.

Hauptrollen

Nebenrollen

Abraham van Helsing, der Vampirjäger • John Seward, ein Arzt • Patrick Hennessey, Vertreter von Dr. John Seward • Lucy Westenra, Minas gute Freundin – Achtung! Sie stirbt im Laufe der Geschichte! • Arthur Godalming, ein englischer Lord • Quincey Morris, ein amerikanischer Freund • Richard Renfield, ein Irrer – Achtung! Er stirbt im Laufe der Geschichte! • Peter Hawkins, Jonathans Chef – Achtung! Er stirbt im Laufe der Geschichte! • Samuel Billington, ein Anwalt – sehr kleine Rolle! • Immanuel Hildesheim – sehr kleine Rolle! • Jack Smollet, der erste Fuhrmann – sehr kleine Rolle! • Thomas Snelling, der zweite Fuhrmann – sehr kleine Rolle! • Sam Bloxam, der dritte Fuhrmann – sehr kleine Rolle! • Agatha, eine Ordensschwester – sehr kleine Rolle! • Demeter und Zarin Katharina, weibliche (!) Schiffsnamen

Hinweis zu Geschlechtern

Die Geschlechter der Rollen können nicht verändert werden.
Sollte das Geschlecht der Rolle mal nicht passen, versuchen Sie doch aus einer „Petra“ einen „Peter“ zu machen – das sorgt für weitere Erheiterung beim Lesen!

Jetzt personalisieren

  • [Seiten 11 bis 267 übersprungen]

Klicken Sie auf die Seiten, um im Buch zu blättern.

Ausführliche Handlung

Ende des 19. Jahrhunderts: Der junge Londoner Rechtsanwalt Jonathan Harker reist auf Wunsch des Grafen Dracula nach Transsylvanien (Siebenbürgen), da dieser zuvor in London ein Haus gekauft hat und nun den Erwerb und die bevorstehende Überfahrt durch seinen Anwalt final abklären lassen möchte. Auf der Hinfahrt widerfahren Harker einige seltsame Dinge. Die Menschen, die dem Juristen begegnen, warnen ihn vor dem Grafen und mahnen ihn zur Vorsicht. In Bistritz angekommen fährt er mit einer Postkutsche bis zum Borgo-Pass, wird dort von einem unheimlichen Kutscher abgeholt und zum Wohnsitz von Graf Dracula begleitet. Die ersten Tage auf dem Schloss verlaufen ruhig, doch Harker wird gebeten, einige Räume des Anwesens nicht zu betreten und verspricht, sich daran zu halten. Einige Zeit später wird der Graf dem Rechtsanwalt Harker immer unheimlicher und er bemerkt mit Grauen, dass der Dracula kein Spiegelbild hat und einen gierigen Gesichtsausdruck beim Anblick von Blut bekommt, als er sich beim Rasieren schneidet. Der junge Engländer fühlt sich in der Gegenwart des Grafen immer unwohler, schon allein Draculas äußerliche Erscheinung ist seltsam: lange, sehr weiße, spitze Zähne und auffällig rote Lippen.

Harker darf das Schloss nicht verlassen und wird eines Nachts Zeuge, wie Dracula einer Eidechse gleich eine Wand herabklettert. Außerdem wird er gewarnt, er dürfe in keinem anderen Zimmer einschlafen als in seinem eigenen. Eines Tages betritt der Jurist allerdings ein neues Zimmer, schläft dort ein und wird von drei äußerst verführerischen jungen Frauen entdeckt, die wie der Graf ungewöhnlich rote Lippen und spitze, leuchtende Zähne haben. Harker stellt sich schlafend und wird von einer der Frauen beinahe gebissen, doch gerade noch im richtigen Moment erscheint Dracula und hält die Frau davon ab. Dracula lässt erkennen, dass er den jungen Harker für sich haben will, und wirft den Damen einen Sack mit einem darin gefangenen wimmernden Kind vor, auf das sie sich hungrig stürzen.

Seit diesem Erlebnis hat Harker Todesangst, er rechnet mit seinem baldigen Tod. Zweimal zwingt ihn der Graf, Briefe mit unverfänglichem Inhalt an seine Verlobte und seinen Arbeitgeber zu schicken. Der Graf bietet Harker Gelegenheit zur Flucht, doch traut sich dieser nicht an den vom Grafen beherrschten Wölfen vorbei, die zuvor eine Frau zerfleischt haben. Harker entdeckt eine Gruft des Schlosses, in der Dracula tagsüber in einer mit Erde gefüllten Kiste liegt, die zusammen mit 49 weiteren Kisten auf dem Schiff „Demeter“ nach England gebracht werden soll. Dem jungen Mann gelingt schließlich doch noch die Flucht aus dem Schloss.

Gut einen Monat später läuft das Schiff des Grafen in einem schweren Unwetter in den Hafen der Stadt Whitby in der Grafschaft Yorkshire ein. Die Mannschaft scheint bis auf den an das Steuer gebundenen toten Kapitän verschwunden zu sein, und kaum im Hafen angelegt springt von der „Demeter“ ein großer schwarzer Hund an Land und verschwindet. Aus dem Logbuch des Kapitäns erfährt man, dass sich offenbar „etwas“ bzw. „ein fremder Mann“ an Bord befunden habe und die Mannschaft Matrose für Matrose verschwand, bis nur noch der Kapitän übrig blieb.

Wilhelmina 'Mina' Murray, Jonathan Harkers Verlobte, ist zu ihrer Freundin Lucy Westenra nach Whitby gefahren. Hier ereignen sich nun eigenartige Dinge. Lucy beginnt immer häufiger und schwerer Schlaf zu wandeln, und Mina bemerkt eines Tages zwei punktförmige Male am Hals ihrer Freundin. Da Lucys Verlobter Arthur Holmwood wegen einer schweren Erkrankung seines Vaters Lord Godalming wenig Zeit hat, sich um seine Braut zu kümmern, und weil Lucys Mutter ebenfalls schwer krank ist, bittet er seinen Freund, den Nervenarzt Dr. John Seward, der ebenfalls um Lucys Gunst geworben hat, sich um sie zu kümmern.

Seward ist der Leiter einer Anstalt unweit von Carfax Abbey, dem zukünftigen neuen Heim Draculas. In seiner Obhut befindet sich auch ein Mann namens Renfield, der unter Wahnvorstellungen leidet und nur allzu gerne Fliegen, Spinnen und Vögel verspeist. Seward weiß sich in Bezug auf Lucys Krankheit keinen Rat und bittet seinen ehemaligen Lehrer, den holländischen Gelehrten Professor Abraham van Helsing, um Hilfe. Dieser weiß sofort, dass er es mit einem Vampir zu tun hat - was er jedoch zunächst verschweigt - und veranlasst Holmwood, seiner Verlobten wegen ihres starken Blutverlustes eine Blutspende zu geben.

Lucy wird jedoch in den darauffolgenden Nächten erneut von Dracula heimgesucht, da ihre unwissende Mutter die zum Schutz ihrer Tochter am Bett aufgehängten Knoblauchblüten entfernt hat. Lucy stirbt, obwohl mittlerweile auch Dr. Seward, Prof. van Helsing und der Amerikaner Quincey P. Morris, ein weiterer Verehrer Lucys, Blut für sie gespendet hatten. Lucy wird zur Untoten und erwählt sich Kinder zum Opfer.

Jonathan Harker ist inzwischen von seiner Flucht aus Transsylvanien zurückgekehrt: Er hat drei Monate in einem Krankenhaus in Budapest zugebracht und Mina, die ihn dort besucht hat, geheiratet. Unterdessen ist Arthurs Vater gestorben, und auch Harkers Vorgesetzter Hawkins stirbt kurz nach der Heimkehr Jonathans. Durch Harkers Tagebuch informiert, ist van Helsing fest entschlossen, mit den anderen den Vampir zu jagen und zu töten. Zunächst einmal muss die Gruppe Lucy von dem Fluch befreien und sie daran hindern, ihr nächtliches Unwesen weiter zu treiben. Dazu schlägt ihr Verlobter ihr einen Holzpflock ins Herz. Ferner wird ihr Kopf abgetrennt und der Mund mit Knoblauch gefüllt.

Danach beginnt die Gruppe eine Suchaktion nach Dracula durch London, da die erdgefüllten Kisten auf verschiedene Orte der Stadt verteilt worden sind. Mina bleibt unterdessen in Sewards Heilanstalt, wo sie jedoch von Dracula heimgesucht wird. Er veranstaltet mit Mina eine Art 'Bluthochzeit', indem er sie dazu zwingt, sein Blut zu trinken. Außerdem tötet er Renfield, nachdem dieser ihm Einlass zur Anstalt verschafft hat, aber verhindern wollte, dass Dracula Mina zur Untoten macht.

Der Vampir kann zunächst von den Männern in die Flucht geschlagen werden und tritt seine Rückreise nach Transsylvanien an. Mina bekommt von van Helsing eine Hostie auf die Stirn gelegt, die ein Brandmal hinterlässt. Mina kann sich durch ihre Blutsverbindung mit dem Grafen in diesen einfühlen und teilt den anderen unter Hypnose dessen Empfindungen mit, woraus diese auf seinen Aufenthaltsort zu schließen versuchen. Sie vermuten, dass er nach Warna (Bulgarien) will, und fahren mit der Eisenbahn dorthin.

Da der Graf durch seine Verbindung mit Mina ebenso von ihrem Aufenthaltsort erfährt, steuert er das Schiff stattdessen nach Galatz, was der Gruppe durch ein Telegramm von Lloyd’s Register of Shipping mitgeteilt wird. Mina zieht den Schluss, dass der Graf nun auf einem Schiff den Sereth und die Bistritza herauffährt, um zu seinem Schloss zu kommen. Die Gruppe der Vampirjäger teilt sich, um Dracula abzufangen. In der Nähe seines Schlosses können sie ihn kurz vor Sonnenuntergang stellen. Nachdem sie erfolgreich gegen die Zigeuner, die Draculas Kiste transportiert hatten, gekämpft haben, enthauptet Harker den Vampir. Der Körper des Vampirs zerfällt und Minas Narbe an der Stirn verschwindet.

Zum Autor und Werk

Abraham („Bram“) Stoker wurde am 8. November 1847 als drittes von sieben Kindern in der Nähe von Dublin geboren. In seinen ersten sieben Lebensjahren litt er an Kinderlähmung und konnte so weder stehen noch gehen. Diese traumatische Erfahrung spiegelt sich in seiner literarischen Arbeit wider. Interessanterweise erholte sich Bram Stoker von dieser Erkrankung, seine Genesung war ein „Wunder“ für seine Ärzte. Er wurde sogar Athlet und Fußballstar am Trinity College in Dublin, wo er Geschichte, Literatur, Mathematik und Physik studierte. Danach, im Jahre 1870, schlug er eine Beamtenlaufbahn ein und schrieb nebenbei Theaterkritiken, für die er allerdings keine Honorare bekam.

Im Jahre 1878 heiratete Stoker 1878 Florence Balcombe, eine Nachbarin aus Clontarf, die auch Oscar Wilde sehr verehrt hatte. Er zog mit ihr nach Chelsea (London), wo er als Manager des Shakespeare-Darstellers Henry Irving im Lyceum Theatre arbeitete. Durch die Arbeit für Irving wurde er in die Londoner „High Society“ eingeführt, wo er unter anderem auf James McNeill Whistler und Sir Arthur Conan Doyle traf. Im Gefolge von Irving bereiste Stoker die Welt. Daneben besserte er als Buchautor sein Einkommen auf. Silvester 1879 wurde Sohn Irving Noel geboren.

Bram Stoker erlebte den großen Erfolg seines Vampir-Romans „Dracula“ nicht mehr. Er starb nach mehreren Schlaganfällen in finanziell bescheidenen Verhältnissen 1912 in London. Einige Quellen nennen als Todesursache Überarbeitung, Stokers Neffe Daniel Farson behauptete in einer Biographie, Stoker sei an Syphilis gestorben. Belege dafür gibt es allerdings keine. Stokers Leichnam wurde im Golders Green Crematorium eingeäschert, die gemeinsame Urne für ihn und seinen Sohn befindet sich noch heute dort.

Seit 1987 verleiht die Vereinigung der US-amerikanischen Horrorschriftsteller zu Ehren des Autors jährlich in verschiedenen Kategorien den „Bram Stoker Award". Erhalten haben ihn unter anderem Stephen King, Clive Barker, Dean Koontz und Joyce Carol Oates.

"Dracula“ wurde vielfach verfilmt. Eine der berühmtesten Verfilmungen stellt „Bram Stoker’s Dracula“ unter der Regie von Francis Ford Coppola dar. Die Hauptrollen spielten Gary Oldman als Graf und Anthony Hopkins als sein Kontrahent Professor van Helsing. Coppolas Filmadaption gilt – trotz einiger dramaturgischer Abweichungen – als die werktreueste Umsetzung von Stokers Vampirroman.

Auf den letzten Seiten des Buches haben wir für Sie weitere Informationen zum Autor und Werk zusammengestellt.

* Lieferzeit innerhalb Deutschlands, abweichende Lieferzeiten für Österreich und Schweiz. Lieferzeit gerechnet ab Anweisung der Zahlung.

EINS-WIE-KEINS GmbH


Dom-Pedro-Str. 13
80637 München

» zum Kontaktformular

Telefonischer Support

+49 89 / 411 543 03
Mo–Do: 9 bis 18 Uhr, Fr: 9 bis 15 Uhr
außer Feiertage in Bayern

Informationen

Über Uns   Newsletter   Hilfe   Zahlung   Lieferung
Impressum   Widerrufsrecht   AGB   Datenschutzerklärung  

Zahlungsarten: Überweisung, PayPal.