Zu Weihnachten: Bestellen und bezahlen Sie bis Dienstag, 17.12., um 10 Uhr und Ihre Bestellung wird am 20.12. an unseren Versanddienstleister übergeben. Für Versand ins Ausland beachten Sie bitte unsere Lieferzeiten!

Roman »Ernst sein ist alles«

Das perfekte Geschenk für Verliebte, Verlobte und Verheiratete mit viel Herz und Humor – mit viel Sprachwitz und exzellent kalkulierter Situationskomik.

Besetzen Sie die Hauptrollen von Gwendolen, Cecily, Jack und Algernon in der bezaubernden Liebeskomödie „Ernst sein ist alles“ und lassen Sie die Verliebten herausfinden, wie wichtig es ist, „Ernst zu sein“. Basierend auf der Liebeskomödie von Oscar Wilde. Handlung zeigen

ab 24,95 €
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
je nach Bindungsart und Umschlaggestaltung
Lieferung, je nach Bindung, in 4 bis 6 Arbeitstagen (Mo-Fr) *

Jetzt personalisieren

Personalisiertes Cover von Roman „Ernst sein ist alles“

Personalisierbare Rollen

Sie können so viele oder wenige Rollen personalisieren wie Sie möchten! Die übrigen Rollen behalten ihre ursprünglichen Angaben.

Hauptrollen

Nebenrollen

Augusta Bracknell, Gwendolens Mutter • Laetitia Prism, Cecilys Gouvernante • Frederick Chasuble, der Pfarrer • Lord Shoreman, ein weiterer Freund von Algernon Moncrieff • Merriman, der Diener von Jack Worthing • Lane, der Diener von Algernon Moncrieff • Mary Farquhar, die Tischdame • Moulton, der Gärtner von Jack Worthing • Markby&Markby, die Familenanwälte von Cecily Cardew • Lady Lancing, die Verwandlungskünstlerin

Hinweis zu Geschlechtern

Die Geschlechter der Rollen können nicht verändert werden.
Sollte das Geschlecht der Rolle mal nicht passen, versuchen Sie doch aus einer „Petra“ einen „Peter“ zu machen – das sorgt für weitere Erheiterung beim Lesen!

Jetzt personalisieren

  • [Seiten 11 bis 109 übersprungen]

Klicken Sie auf die Seiten, um im Buch zu blättern.

Ausführliche Handlung

Der reiche Gentleman Jack Worthing residiert auf dem Land, und zum Vergnügen fährt er, so oft es geht, nach London. Als Rechtfertigung für seine häufigen Londontrips erzählt er, er habe einen verantwortungslosen Bruder namens Ernst, um den er sich kümmern müsse. In London nimmt Jack jedoch selbst den Namen Ernst an, um so unerkannt seinem Vergnügen nachzugehen. Algernon Moncrieff ist ein Londoner Aristokrat und stets knapp bei Kasse. Von Zeit zu Zeit flüchtet er vor der Londoner Gesellschaft und seinen Gläubigern, indem er vorgibt, er müsse seinen kranken Freund ‚Bunbury’ auf dem Land besuchen. Doch auch ‚Bunbury’ ist eine Erfindung.

Die Schlawiner Jack und Algernon sind miteinander befreundet. Bei einem seiner Besuche in London lernt Jack Algernons Cousine Gwendolen kennen und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Auch Gwendolen ist Feuer und Flamme für den jungen Mann, der sich ihr als „Ernst“ vorgestellt hat. Dieser Name hat es der überaus hübschen Frau angetan: Sie ist davon überzeugt, dass sie nur einen Mann mit diesem Namen lieben kann. Gwendolen nimmt Ernsts (=Jacks) Heiratsantrag überglücklich an. Doch eine Eheschließung scheint unmöglich, schon allein deswegen, weil Jack in Wahrheit nicht Ernst heißt. Aber auch Gwendolens Mutter, Lady Bracknell, ist anfänglich strikt gegen die Verbindung der beiden, da Jack/Ernst ein scheinbar Findelkind ist und daher seine Abstammung nicht geklärt werden kann.

Nachdem Algernon endlich herausgefunden hat, wo auf dem Land sein Freund Jack lebt, macht er sich auf den Weg dorthin. Er will unbedingt Jacks Mündel Cecily kennenlernen – und das am besten während Jacks Abwesenheit. Um auf dessen Landsitz Einlass zu erhalten, gibt sich Algernon als Jacks Bruder Ernst aus. Er verliebt sich bis über beide Ohren in Cecily und trifft auf große Gegenliebe. Cecily hatte sich schon immer insgeheim gewünscht, Jacks verantwortungslosen Bruder kennenzulernen – schon allein wegen seines Vornamens Ernst.

Doch früher als erwartet kehrt Jack auf seinen Landsitz zurück, und auch seine große Liebe Gwendolen taucht überraschend dort auf – das Chaos ist perfekt. Beide Frauen erfahren, dass keiner der Männer wirklich Ernst heißt, und ziehen sich daraufhin gekränkt zurück. Doch die beiden Männer buhlen um die Gunst ihrer Angebeteten und scheinen damit auch Erfolg zu haben – bis Lady Bracknell, Gwendolens Mutter, auftaucht.

Doch am Ende wird alles gut: Es stellt sich heraus, dass Jack in Wahrheit Algernons Bruder und somit gut genug für Gwendolen ist. Und nachdem Lady Bracknell herausgefunden hat, dass Cecily aus einem reichen Hause kommt, steht auch der Eheschließung zwischen Cecily und Algernon nichts mehr im Wege.

Zum Autor und Werk

Oscar Fingal O’ Flahertie Wills Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; † 30. November 1900 in Paris) war ein irischer Schriftsteller.

Wildes Liebeskomödie „Ernst sein ist Alles“ (Original: The Importance of Being Earnest) wurde am 14. Februar 1895 (Valentinstag!) im Londoner St.-James-Theater in einer Inszenierung von George Alexander uraufgeführt.

Das Werk ist eines der erfolgreichsten Salonstücke von Oscar Wilde. Der Schriftsteller selbst bezeichnete es als seine beste Komödie, brilliert sie doch – wie ein Kritiker schrieb – „durch Sprachwitz und exzellent kalkulierte Situationskomik“.

Auf den letzten Seiten des Buches haben wir für Sie weitere Informationen zum Autor und Werk zusammengestellt.

* Lieferzeit innerhalb Deutschlands, abweichende Lieferzeiten für Österreich und Schweiz. Lieferzeit gerechnet ab Anweisung der Zahlung.

EINS-WIE-KEINS GmbH


Dom-Pedro-Str. 13
80637 München

» zum Kontaktformular

Telefonischer Support

+49 89 / 411 543 03
Mo–Do: 9 bis 18 Uhr, Fr: 9 bis 15 Uhr
außer Feiertage in Bayern

Informationen

Über Uns   Newsletter   Hilfe   Zahlung   Lieferung
Impressum   Widerrufsrecht   AGB   Datenschutzerklärung  

Zahlungsarten: Überweisung, PayPal.